Was Hundekinder brauchen!? Vertrauen, Sicherheit und unendlich viel Liebe. Alles andere ergibt sich ganz von selbst!


 

Eins der schönsten Dinge im Leben eines Hundehalters ist es, einen Welpen ins Erwachsenenleben zu begleiten. Den Kleinen soll ein bestmöglicher Start ins Leben bereitet werden, vieles soll und darf gelernt werden aber immer so, dass die Hundekinder nicht überfordert werden. Eine solide Ausgewogenheit von Aktivität und Ruhe, eine gut begleitete Sozialisierung sind maßgebliche Themen vor allem für die ersten Monate des neuen Familienmitglieds.

 

Denn ausgeglichene Welpen werden zu ausgeglichenen Junghunden und später zu ausgeglichenen erwachsenen Hunden.

 

In meinen Welpenkursen geht es um

 

* den Aufbau einer sicheren und vertrauensvollen Beziehung zum Menschen


* behutsames Lernen im neuen Umfeld


* das Erkennen und Anerkennen der Persönlichkeit des Welpen


* beobachten, erkennen und verstehen


* die Balance von Aktivität, Ruhe und Schlaf


* die Förderung von Fertigkeiten in angemessenen Schritten


* gemeinsames Erkunden und Entdecken


* miteinander durchs Leben gehen


* gezielte Begegnungen mit gleichaltrigen und erwachsenen Artgenossen

 

* Zeit zum Wachsen - körperlich, emotional und mental

 

Es geht um persönlichkeitsgerechtes (!!) Lernen, das dem Welpen ermöglicht, sicher und vertrauensvoll mit seinem Menschen gemeinsam durchs Leben zu gehen. Es geht darum, das Hundekind gute Erfahrungen machen zu lassen, nur so wird Lernen nachhaltig. Und es geht vor allem um eine angemessene Intensität des Lernens.

 

Ganz oft ist weniger viel mehr und legt den Grundstein für das weitere Leben.

 

Meine Welpenkurse umfassen 8 Einheiten. Sie finden zuhause statt aber auch an unterschiedlichsten Orten, immer da, wo lernen stattfinden kann - in freier Natur oder auch in Ortsgebieten. Gezielte Begegnungen mit Artgenossen sind ebenso unerlässlicher Teil dieser Kurse.

 


Kosten & Dauer:

8 Einheiten zu je 1 Stunde (60 min): 400,- Euro

Einzelstunde (60 min): 55,- Euro